facebook.com/WeingutKirsten

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: (#10) To use 'Page Public Content Access', your use of this endpoint must be reviewed and approved by Facebook. To submit this 'Page Public Content Access' feature for review please read our documentation on reviewable features: https://developers.facebook.com/docs/apps/review.
Type: OAuthException
Code: 10
Please refer to our Error Message Reference.

Das Weingut

Das Familienweingut Kirsten liegt inmitten von Steilhängen an der Mosel. Bernhard Kirsten hat es 1992 von seinen Eltern übernommen und aus einem winzigen Betrieb gemeinsam mit seiner Frau Inge von Geldern ein renommiertes Steilhangweingut geformt.

Heute schaut das Paar auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück und hat den innigen Wunsch, das Weingut in eine aussichtsreiche Zukunft zu führen. Mit Andreas Kreuter haben die Kirstens den perfekten Partner dafür gefunden. Gemeinsam werden inspirierende Ziele und Ideen verfolgt, die in eine gemeinsame Richtung zeigen: ein herausragendes, nachhaltig arbeitendes Weingut mit Spitzenqualitäten.

2018 haben wir unseren neuen Weg besiegelt: aus Kirsten wird Liebieg, genauer: Schlossgut Liebieg.

Fliegender Wechsel-

Kirsten wird Liebig,

genauer: Schlossgut Liebieg.

Es bleibt die Handschrift,

die Sie von uns kennen –

charaktervolle Moselweise

von Bernhard Kirsten.

Es bleibt die Handschrift,

die Sie von uns kennen –

charaktervolle Moselweise

von Bernhard Kirsten.

Bernhard Kirsten

Bernhard Kirsten ist ein Vollblutweinmacher und Winzer mit Leidenschaft. Er liebt die Mosel und die Weine, die hier entstehen und ist überzeugter Bewirtschafter von Steil- und Steilstlagen. Im Sinne einer konsequenten Weiterentwicklung seines Weinguts lag es für ihn auf der Hand, diese große Aufgabe mit einem gleichgesinnten Partner, Andreas Kreuter, zu stemmen. 

Seine hohen Qualitätsmaßstäbe verfolgt Bernhard Kirsten weiterhin konsequent und ergänzt sein handwerkliches Können und sein leidenschaftliches Engagement für charaktervolle Weine um die Möglichkeit, seinen Wirkungskreis an der Mosel zu erweitern. Mit Schloss Liebieg in Kobern-Gondorf wird ihm in Zukunft eine moderne Weinmanufaktur zur Verfügung stehen, um seine Experimentierfreude weiterzuentwickeln.

Ein neuer Ort, alte und

neue Lagen und neue Ideen

für die Zukunft

Ein neuer Ort, alte und

neue Lagen und neue Ideen

für die Zukunft

Die Lagen

Die inzwischen 20 Hektar umfassenden Rebflächen des Weingut Kirsten/ Schlossgut Liebieg finden Sie entlang der Mittelmosel von Longuich über Pölich und Klüsserath bis nach Trittenheim an sowie neuerdings an der Untermosel in Winningen. In diesem Gebiet werden insgesamt über 14 Sorten Wein angebaut, hauptsächlich Riesling aber auch Weißburgunder, Sauvignon Blanc, Pinot Noir und demnächst noch weitere Rebsorten

Portfolio

Wolkentanz

Der leichte und erfrischende Riesling mit wenig Säure und wenig Alkohol. Geschmeidig-herb ist er als Sommerwein genauso geeignet wie als gemütlicher Wein in der Freundesrunde.

Riesling Trocken

Der mineralische und trockene Gutsriesling ist ein wunderbar leichter Moselwein mit Ecken und Kanten. Er ist herb, dennoch rund und herrlich fruchtig.

Weißburgunder

Weißburgunder oder Pinot Blancs sind herrliche Essensbegleiter, unkompliziert und köstlich. Dieser Weißburgunder ist auf grauem Schiefer gewachsen und bringt deshalb zusätzlich noch das Erfrischende und Leichte der Mosel mit.

Trester

Was in der Champagne der Marc ist und in Italien der Grappa, das ist in Deutschland der Trester. Die Kelterreste vom Riesling werden vergoren und dann schonend gebrannt, bei uns anschließend in kleine Holzfässer gelegt und gelagert. Unser Trester ist goldfarben, cremig und süffigrund.

Laurentiuslay

Die Köwericher Laurentiuslay ist ein nach Westen geneigter Steilhang direkt am Moselufer mit einem ganz speziellen Mikroklima. Die Laurentiuslay ist ein Riesling, geprägt von mineralischem Schiefer, aromatisch herb, mit köstlicher Sanftheit.

von Geldern Pur

Sehr elegante, sehr trockene Spätlese aus der Klüsserather Bruderschaft. Der von Geldern Pur kommt aus einem Weinberg in der Mitte der Bruderschaft Moselfront – eine reine Südlage mit stark verwittertem Schiefer, die einen sehr feinen, saftigen, mineralischen, ganz durchgegorenen Riesling bringt.

Riesling Feinherb

Der halbtrockene Gutsriesling ist verspielt und geradlinig zugleich. Zarte Restsüße und leichte Säure sind großartig aufeinander abgestimmt und animieren zum zweiten Schluck.

Herzstück

Ebenfalls aus der Bruderschaft – dem tatsächlichen Herzstück – aus einem Weinberg etwas unterhalb des von Geldern Pur gelegen, stammt diese kräftige, trockene und fruchtige Spätlese.

Alte Reben

Aus einem Weinberg in der Bruderschaft, in den 20er Jahren gepflanzt, kommt der fast trockene, vollmundige, kräftige, mineralische Riesling mit voller Wucht. Süße und Säure sind perfekt ausbalanciert, der Alkohol ist kräftig, aber nicht vordergründig – ein Wein, der auch deftiges Essen mag.

Riesling BK

Etwas Exotisches im Glas, für Freunde kreiert: Eine satte Spätlese aus der Klüsserather Bruderschaft mit rund 30 Gramm Restzucker, im Barriquefass vergoren und mit rund 12 % vol. ist dieser Wein die fulminante Antwort auf Käse und exotische, pikante Gerichte.

Alte Reben Auslese

Die schönsten Rosinen, eingetrocknet und gesund, bleiben für die Auslese aus Alten Reben hängen. Die Rebanlage wurde in den 1920er Jahren an der besten Seite der Klüsserather Moselfront gepflanzt und zeigt in diesem Wein die Feinheit, Eleganz und auch Kraft, die eine Botrytis-geprägte Auslese vom Schiefer-Steilhang bieten kann.

Pölicher Held

Aus der Pölicher Held, einer alten Schieferhalde mit Westexposition und großen Schiefersteinen, kommt diese edelsüße Spätlese. Sie hat die Abendsonne eingefangen – ebenso wie die Mineralik des Bodens und die erfrischende, belebende Säure, die zu einem großen Süßwein dazugehört.

Riesling Brut

Die Sekte werden in traditioneller Flaschengärung hergestellt: Jede Abfüllung reift in und nach der zweiten Gärung einzeln auf der Flasche, wird dann von Hand abgerüttelt und entheft. Nach mindestens neun Monaten Hefelagerzeit ist der Riesling Sekt cremig und spritzig zugleich.

Pinot Brut

Die Cuvée aus Spät- und Weißburgunder hat ebenfalls nach traditionellem Verfahren mindestens neun Monate Hefelagerzeit hinter sich und reift zu einem eleganten Sekt mit sehr feiner Perlage und feiner Fruchtaromatik heran. Durch den Tief-gang und die Reife ist dieser Sekt ein anregender Apéritif oder auch Begleiter durch den Abend.

Blanc de Noir

Spätburgunder oder Pinot Noir ist in diesem Fall nach der Handlese sofort von den Stielen befreit und gekeltert worden. Deshalb wurde die Farbe nicht aus den Beerenhäuten gesaugt und ein leicht rosafarbener, sehr aromatischer Wein gekeltert. Wenig Säure, viel Schmelz und Freude im Glas.

Heldensekt

Aus der Lage Pölicher Held stammt eine Riesling Auslese, die zum Sekt veredelt wurde. Mindestens 18 Monate Reifezeit auf der Hefe machen aus diesem Sekt einen reifen, hocharomatischen Sekt mit sehr feiner Perlage: etwas ganz Besonderes.

Sauvignon Blanc

Herrlich frische Aromen nach Heu, Stachelbeeren und schwarzen Johannisbeeren verleihen diesem Sauvignon Blanc eine wunderbar fruchtige Frische.

Mirabelle

Mirabellen haben wir nicht selbst, sondern bekommen sie von einem Freund, der sehr sorgfältig erntet: Auch hier ist das vollreife Lesegut die Grundvoraussetzung für einen vollmundigen, cremig-fruchtigen Mirabellenbrand.

Rubinette

Die Rubinette ist ein in der Schweiz gezüchteter Apfel, der sehr süß schmeckt und im vollreifen Zustand sehr viel Stärke aufbaut – perfekt für Brenner. Es entsteht ein reintöniger, klarer Brand, der sortenrein ist, in der Lagerung eine grandiose Frucht zeigt und sehr geradlinig schmeckt.

Weißburgunder Barrique

Dieser Weißburgunder wächst auf grauem Devonschiefer und ist von Hand selektioniert. Der Most ist in neue und gebrauchte Barriquefässer gelegt worden, dort vergoren und gelagert. Das Resultat ist ein vollaromatischer, weicher Weißburgunder mit einer zarten Holznote – perfekt geeignet zum Essen.

1904

Napoleon hat an der Mosel allen kirchlichen Besitz enteignet. Seit dieser Zeit ist der von uns bewirtschaftete Weinberg in Longuich, der 1904 neu gepflanzt wurde, im Besitz einer Familie. Wurzelechte, alte Reben lassen jedes Jahr einen extrem feinen, eleganten, aromatischen Riesling heranreifen. Er ist halbtrocken und verfügt über ein großes Reifepotenzial.

Williams-Christ

Eigene Williams-Christ-Bäume, seit 20 Jahren liebevoll vom Senior gepflegt, erlauben eine Ernte, die auf den Punkt ist. Die Birnen werden in mehreren Durchgängen baumreif geerntet, sortiert und gelesen. Nur die besten werden zu unserem Williams verarbeitet. Das Ergebnis ist ein vollmundiger Brand, der die Süße von reifen Birnen auf der Zunge hinterlässt.

Kontakt

Kirsten
Wein.Sekt.Gut.
Krainstraße 5
D-54340 Klüsserath

Telefon +49 6507·99 115
Telefax +49 6507·99 113

mail@weingut-kirsten.de
www.weingut-kirsten.de
www.schlossgut-liebieg.de

Unseren Newsletter „Neues aus der Welt des Rieslings“ können Sie hier abonnieren.

Sie können für die Preisliste unser Anfrageformular benutzen.

logo_fair-n-green_sml

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

Pflichtinformationen gemäß Artikel 13 DSGVO
Im Falle des Erstkontakts sind wir gemäß Art. 12, 13 DSGVO verpflichtet, Ihnen folgende datenschutzrechtliche Pflichtinformationen zur Verfügung zu stellen: Wenn Sie uns per E-Mail kontaktieren, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit an der Verarbeitung ein berechtigtes Interesse besteht (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), die Verarbeitung für die Anbahnung, Begründung, inhaltliche Ausgestaltung oder Änderung eines Rechtsverhältnisses zwischen Ihnen und uns erforderlich sind (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) oder eine sonstige Rechtsnorm die Verarbeitung gestattet.

Ihre personenbezogenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihres Anliegens). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt. Sie haben jederzeit das Recht, unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ihnen steht außerdem ein Recht auf Widerspruch, auf Datenübertragbarkeit und ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Ferner können Sie die Berichtigung, die Löschung und unter bestimmten Umständen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Details entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Back To Top